Schließen
© Kurverwaltung Juist

Juist

Nordsee-Anker

Urlaub auf Juist

Juist ist die längste der Ostfriesischen Inseln. Trotz einer Entfernung von 17 Kilometern von einem Ende bis zum anderen, ist kein Weg zu weit. Hier regiert die Entschleunigung, fernab von der Hektik des Alltags. Das Töwerland - Zauberland, so nennen die Insulaner liebevoll ihre Insel - verzaubert einen mit der Ruhe und Entspannung nicht selten ein Leben lang. Trotz der Ruhe gibt es hier Einiges zu erleben.

Hotels und Ferienwohnungen

Juist bietet Ihnen, egal ob Sie als Paar, mit der Familie, mit dem Hund oder allein anreisen, eine große Auswahl verschiedener Unterkünfte. Von der gemütlichen Ferienwohnung bis hin zum historischen Kurhaus Juist, mit bester Aussicht auf die Nordsee. Hier können Sie die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden und buchen.

Attraktionen und Aktivitäten

  • Der Strand von Juist bietet auf seinen 17 Kilometern viele Möglichkeiten seinen Urlaub zu verbringen. Egal ob Sie einen langen Spaziergang oder eines der Sportangebote am Strand besuchen. Die frische Brise der Nordsee ist jedes Mal wie eine Thalasso-Therapie für den Körper.
  • Da Juist autofrei ist, genießen Sie eine Kutschfahrt über die Insel oder mieten sich ein Fahrrad. So können Sie die zauberhaften Ecken Juists, wie den schönen Hammersee erkunden.
  • Die Seezeichen auf der Insel sind immer einen Besuch wert. Wie beispielsweise das seit 2008 an der Hafeneinfahrt stehende 17 Meter hohe Seezeichen, welches die Form einer im Strom treibender Fahrwassermarkierung hat. Auf seiner Aussichtsplattform bekommen Sie eine wunderbare Aussicht auf das Wattenmeer.

 

© Kurverwaltung Juist

Kulinarik

Juist bietet für jeden Geschmack etwas an. Viele Cafés, Kneipen und Restaurants stehen für Sie bereit, um sie zu verwöhnen. Im „Loogster Stuv“ bekommen Sie in ostfriesisch-gemütlicher Atmosphäre einen traditionellen Ostfriesentee und ein Stück Kuchen. Wer es lieber International mag, findet im „Santorini“ frische griechische und internationale Speisen. „Steimers Strandbar“ ist für Cocktailfreunde genau das Richtige. Hier lässt sich direkt im Sand, mit einem Cocktail in der Hand, der Sonnenuntergang bewundern.

 

© Lars Wehrmann

Ihre Anreise nach Juist

Die Anreise nach Juist erfolgt mit der Fähre ab Norddeich. Ihren PKW können Sie auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz abstellen. Mit der Bahn oder dem Fernbus ist Norddeich ebenfalls zu erreichen. Mit dem Flugzeug erreichen Sie die Insel innerhalb von fünf Minuten vom Flugplatz Norden-Norddeich. Ausführliche Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Anreiseinformationen

© Lars Wehrmann

Kontakt

Inselgemeinde und Kurverwaltung Juist
Strandstrasse 5 | 26571 Juist
Telefon: 04935 809-800
E-Mail: service@juist.de
Website: www.juist.de

 

© Lars Wehrmann

Häufig gestellte Fragen über Juist

Wie kommt man am besten nach Juist?

Nach Juist gelangen Sie am besten mit der Fähre der Reederei Frisia vom Hafen in Norddeich Mole. Alternativ gibt es die Möglichkeit, mit dem Flieger vom Flughafen Norddeich auf die Insel zu gelangen. Alle Anreiseinformationen für die Ostfriesischen Inseln finden Sie hier.

 

Wie heißen die Orte auf Juist?

Auf der Insel Juist gibt es zwei Orte: den Hauptort Juist, direkt am Hafen, der auch das Dorf genannt wird. Und weiter westlich Loog. Das ist Friesisch und bedeutet ebenfalls Dorf.

Ist Juist autofrei?

Die Insel Juist ist autofrei, genauso wie Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Mit dem Auto kann man nur nach Borkum und Norderney anreisen.

Wie viele Einwohner hat Juist?

Die Ostfriesische Insel Juist ist 16,43 km² groß und hat derzeit etwa 1.700 Einwohner.

Warum hat Juist keinen Leuchtturm?

Tatsächlich gibt es auf Juist einen kleinen Leuchtturm – das Memmertfeuer. Allerdings hat und hatte der Leuchtturm auf Juist hatte nie eine Seezeichen-Funktion und steht auch gar nicht zur offenen Nordsee hin, sondern auf der Wattseite zum Festland gerichtet. Der Leuchtturm stammt ursprünglich von der benachbarten Vogelinsel Memmert und wurde von dort nach Juist verlagert. Die spannende Geschichte des Memmertfeuers können Sie hier nachlesen.

Ist Juist tideunabhängig?

Die Fahrt nach Juist gezeitenabhängig, also abhängig von Ebbe und Flut. Dadurch ändert sich der Fahrplan täglich. Es ist daher empfehlenswert, sich rechtzeitig über die An- und Abfahrtszeiten zu informieren. Alle Anreiseinformationen finden Sie hier.

Wie lange dauert die Fährfahrt nach Juist?

Nach Juist fahren die Fähren nur ein- bis zweimal am Tag abhängig von den Gezeiten zu unterschiedlichen Abfahrtszeiten. Die Fahrtdauer der Fähre beträgt knapp 1,25 Stunden. Alternativ geht es mit der kleinen Schnellfähre in rund 20 Minuten auf die Insel.

Warum heißt Juist auch Töwerland?

Der Name Töwerland stammt von dem friesischen Wort Töwer (Zauber) ab. Das Töwerland ist also schlichtweg das Zauberland. Auf die Frage nach dem Warum antworten die Juister: "Hier wird man verzaubert".

Back to top