Ostfriesische Inseln
Buchen Menü
Schließen
© Ostfriesische Inseln

Nordsee-AnkerInsel News

Aktuelle Informationen zum Reiseverhalten

Eine Beherbergungen zu touristische Zwecken ist auf den Ostfriesischen Inseln wieder möglich und die Inselfamilie freut sich sehr, endlich wieder Gäste begrüßen zu dürfen. Dennoch möchten wir Sie bitten, sich vor Ihrem Urlaub über die aktuellen Corona-Regen zu informieren und sich vor Ort an diese Vorschriften zu halten. Das sollten Sie vor Ihrem Urlaub wissen:

Update 23.06.2021: Für Landkreise und Kreisfreie Städte mit Inzidenzen unter 10, treten ab dem 21. Juni deutliche Lockerungen in Kraft. Die niedersächsische Langesregierung hat dahingehend die Corona-Verordnung aktualisiert und einen neuen Stufenplan erstellt. Die aktuellen Regelungen mit einer Gültigkeit bis zum 16. Juli 2021 finden Sie hier.

Corona-Verordnung

Aktuelle Corona-Regeln im Überblick

Beherbergung

  • Bei Anreise müssen Sie ihrer Vermieterin oder ihrem Vermieter eine Impfdokumentation zur vollständigen Impfung oder einen Genesenennachweis oder einen negativen Coronatest (PCR oder PoC-Antigen-Test) vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Dies gilt nicht für Kinder unter 15 Jahren. Bitte führen Sie diesen Test vor dem Betreten der Transportmittel zur Insel (Fähre, Schnellfähre, Flugzeug) durch, um eine möglichst hohe Sicherheit bei dem Transport zu gewährleisten. Dies gilt nicht für Menschen, die bereits vollständig geimpft oder genesen sind und nicht für Eigentümerinnen und Eigentümer von Ferienhäusern und -wohnungen, wohl aber für Dauercamper.
  • Testungen vor Ort: bei einer Inzidenz zwischen 10 und 35 müssen zweimal wöchentlich Tests duchgeführt werden. Bei einer Inzidenz unter 10 besteht nur bei der Anreise eine Testpflicht. Sofern Sie als Eigentümer Ihre Wohnung oder Ihr Haus selbst nutzen, trifft Sie die Testpflicht nicht. Dennoch ist eine Testung bei Anreise oder zwischendurch zu empfehlen.
  • Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus darf an eine andere Mieterin oder einen anderen Mieter erst am übernächsten Tag nach Ende eines Mietverhältnisses vermietet werden. Es gilt damit die sogenannte eintägige Wiederbelegungssperre, um die Ab- und Anreisen zu entzerren. Diese Wiederbelegungssperre von einem Tag entfällt bei stabiler Inzidenz von weniger als 35.
  • Bootsliegeplätze dürfen insgesamt gleichzeitig nicht zu mehr als 60 Prozent der Zahl aller Bootsliegeplätze auf dem Gebiet einer Gemeinde vermietet werden.

Gastronomie

  • Die Nutzung der Außengastronomie, des Einzelhandels (ausgenommen lebensnotwendige Bereiche), von Dienstleistungen und die Teilnahme an Veranstaltungen sind nur mit Vorlage einer Impfdokumentation zur vollständigen Impfung oder einem Genesenennachweis oder einem negativen Coronatest (PCR, PoC-Antigen-Test, Selbsttest unter Aufsicht) möglich, welcher nicht älter als 24 Stunden sein darf.
  • Der Innenbereich von Gastronomiebetrieben kann nun auch geöffnet werden. Bei einer Inzidenz über 50 bleibt es drinnen und draußen bei dem Testerfordernis, draußen muss allerdings keine Maske getragen werden. Auch zwischen 35 und 50 müssen Gäste im Innenbereich einer Gastronomie noch einen negativen Testnachweis vorzeigen (wenn sie nicht vollständig geimpft oder genesen sind). Im Außenbereich fällt die Testpflicht unter 50 weg, im Innenbereich unter 35.

Eine Übersicht über Testzentren auf den Ostfriesischen Inseln uns an den Fähranlegern finden sie hier.

Testzentren

 

Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen können wir nicht übernehmen.

Back to top