Ostfriesische Inseln
Buchen Menü
Schließen
© Ostfriesische Inseln

Insel News

Nordsee-Anker

Aktuelle Informationen zum Reiseverhalten

Liebe Gäste der Ostfriesischen Inseln,

auf dieser Seite haben wir für Sie Informationen zur aktuellen Corona-Situation zusammengestellt. Wir möchten Sie bitten, sich vor Ihrem Urlaub über die aktuellen Corona-Regeln zu informieren und sich vor Ort an diese Vorschriften zu halten. Das sollten Sie vor Ihrem Urlaub wissen:

Update 22.09.2021: Mit der ab dem 22.08.2021 gültigen Niedersächsischen Corona-Verordnung gelten als Grundlage für Schutzmaßnahmen weiterhin die drei verschiedenen Warnstufen. Diese beruhen auf dem Leitindikator "Hospitalisierungsrate", also die Anzahl der Neuaufnahmen in Krankenhäusern der letzten sieben Tage gerechnet auf 100.000 Einwohner. Warnstufe 1 wird bei mehr als sechs Neuaufnahmen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen ausgelöst. Die Stufe 2 beginnt bei mehr als acht und Stufe drei bei mehr als elf Neuaufnahmen.

Veranstalter und Betreiber einer Einrichtung können neben dem 3G-Modell nun auch das 2G-Modell wählen. In der Warnstufe 1 ist 3G verpflichtend. Ab der Warnstufe 2 besteht in Innenräumen eine 2G-Pflicht. Bei der Warnstufe 3 gilt 2G in Innenräumen und 3G in Außenbereichen, es gilt ab der Stufe 3 jedoch nur noch ein PCR-Test.

Corona-Verordnung

Aktuelle Corona-Regeln im Überblick

Beherbergung

  • ab Warnstufe 1 gilt bei der Beherbergung zu touristischen Zwecken die 3-G-Regel, d.h. bei Anreise muss ein Test mit negativem Ergebnis in der Beherbergung vorgelegt werden (ausgenommen Kinder 0 – 14 Jahre). Vollständig geimpfte oder genesene Personen können diese Nachweise nutzen.
  • Unabhängig von Warnstufe oder Inzidenz ist für die Beherbergung die Aufnahme von Kontaktdaten verpflichtend.

Gastronomie

  • Wenn unabhängig von einer Warnstufe freiwillig die 2G-Regelung angewendet wird, müssen in geschlossenen Räumen des Gastronomiebetriebs die Gäste und die dienstleistenden Personen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und keinen Mindestabstand einhalten.
  • Gilt in Landkreis oder einer kreisfreien Stadt Warnstufe 2, dann ist der Zutritt zu den geschlossenen Räumen eines Gastronomiebetriebs geimpfte und genesene Gäste und dienstleistende Personen beschränkt.

Veranstaltungen

  • Bei Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmenden und bei Großveranstaltungen mit über 5.000 Teilnehmdenden gilt bis einschließlich Warnstufe 1 drinnen und draußen die 3G-Regelung mit einem PoC Antigen-Test. Ab Warnstufe 2 gilt drinnen und draußen das verschärfte 3G. Alle nicht Genesenen und nicht vollständig Geimpften müssen dann statt eines negativen PoC-Tests einen negativen PCR-Test nachweisen. Ab Warnstufe 3 gilt drinnen die 2G-Regelung.
  • Bei freiwilliger oder verpflichtender Anwendung der 2G-Regel entfällt bei Großveranstaltungen die geltende Kapazitätsbegrenzung auf 50%. Es bleibt aber bei einer maximalen Veranstaltungsgröße von 25.000 Teilnehmenden.
  • Für Diskotheken, Clubs, Shisha-Bars und ähnliche Einrichtungen gilt die Besonderheit, dass Innenbereiche ab Warnstufe 3 geschlossen bleiben müssen. Hier bleibt auch die Kapazitätsbegrenzung auf 50 Prozent durchgehend bestehen – unabhängig von der Warnstufe und unabhängig von 2G oder 3G.

Testzentren

Eine Übersicht über Testzentren auf den Ostfriesischen Inseln uns an den Fähranlegern finden sie hier.

Testzentren

 

Bitte beachten Sie: Trotz regelmäßiger Prüfung und Sorgfalt, können wir keine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Seite übernehmen.

Back to top