Ostfriesische Inseln

Pressemitteilungen

Urlaub im UNESCO-
Weltnaturerbe Wattenmeer

Die größte zusammenhängende Schlick- und Sandwattfläche weltweit, jährlich über zehn Millionen durchziehende Zugvögel und mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten – dafür steht das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Nirgends lässt es sich intensiver und abwechslungsreicher genießen als auf den Ostfriesischen Inseln.

2019 feiert die Ostfriesische Inseln GmbH neben dem eigenen, ersten Geburtstag zehn Jahre Anerkennung des Wattenmeers als UNESCO-Weltnaturerbe. Weltnaturerbe erleben Ob Wanderung, Ausstellung, Radtouren oder Übernachtung unter freiem Himmel: Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer lässt sich auf verschiedene Arten und Weisen hautnah erleben:

Auf Norderney steht den Besucherinnen und Besuchern mit den WattWelten ein offizielles UNESCO-Weltnaturerbe- Besucherzentrum zur Verfügung. Dort erwartet die Gäste eine interaktive Ausstellung rund um das Wattenmeer und seine Bewohner. Auch auf Spiekeroog können Gäste im Nationalpark- Haus Wittbülten den Geheimnissen der Gezeiten, der Inselentstehung und der natürlichen Lebensräume der tierischen Inselbewohner auf den Grund gehen.

Juist feiert das zehnjährige Jubiläum im Rahmen einer Kooperation mit dem Nationalpark-Haus Juist mit zahlreichen Veranstaltungen rund um das Thema Wattenmeer: So haben Gäste unter anderem die Möglichkeit, nach einem Abendessen am Strand unter freiem Himmel zu übernachten, um den darauffolgenden Tag mit einer Wattwanderung zu starten. Am 17.07.2019 wird es zudem eine Jubiläumsfeier im Nationalpark-Haus geben.

Einmalig im niedersächsischen Wattenmeer: der Gezeitenpfad auf Baltrum. Er führt mit Infotafeln und Aktivmodulen in einem sieben Kilometer langen Rundgang über die Insel. Zudem geht er wie ein Thalasso-Wanderweg in gesundem Schwung an der Brandungszone entlang. Das Nationalpark-Haus zeigt eine einmalige Ausstellung von Flora und Fauna des Nationalparks Wattenmeer.

Auf der Insel Langeoog können die Gäste im Vogelwärterhaus alles über die Geschichte des Nationalparks Wattenmeer, die Vogelwelt und die Natur erfahren. Am Naturpfad „Osterhook“ lassen sich Seehunde beim Faulenzen beobachten.

Besonders viele Tierarten des Wattenmeers können Interessierte im Aquarium auf Borkum beobachten. Dort stammen alle Tiere aus der heimischen Nordsee. Außerdem bietet das Nationalparkschiff „Borkumriff“ verschiedene Führungen zum Thema Wattenmeer an.

Auch die Reederei AG „EMS“, dessen Schiffe Borkum ansteuern, ist sich der Verantwortung für das Weltnaturerbe bewusst: Sie freut sich über die Förderung des Bundes für die Umrüstung ihrer Fähre MS „Münsterland“ auf Flüssiggas-Antrieb. Damit setzt sie den Startschuss für die Aus- und Umrüstung von Seeschiffen auf einen umweltfreundlichen Antrieb fort.

Eine außergewöhnliche Gelegenheit, das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer zu erleben, haben die Gäste auf Wangerooge. Hier finden Wattwanderungen zum Sonnenauf- und -untergang statt. Speziell für Familien mit kleinen Kindern gibt es außerdem die „Butscherstunde“. Bei dieser Wattwanderung wird mit Sieben, Bechergläsern und Lupen das Wangerooger Watt erkundet.

„2019 ist ein besonderes Jahr für uns. Ein Jahr Ostfriesische Inseln GmbH und zehn Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Letzteres bringt auch eine große Verantwortung mit sich“, sagt Marc Klinke, Marketing-Koordinator der Ostfriesische Inseln GmbH. „Ein Urlaub im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer bedeutet, von geschützter, einmalig schöner Natur umgeben zu sein. Das möchten wir den Urlauberinnen und Urlaubern nahebringen.“ 

Medienkontakt: 
Cathrin Christoph Kommunikation 
cc@christoph-kommunikation.de 
Telefon: 040 609 4399-30 

Back to top